Operationen

 

 

Begradigung der Nasenscheidewand (Septumplastik)

Eine behinderte Nasenatmung ist häufig bedingt durch eine Nasenscheidewandverkrümmung. Eine operative Begradigung verbessert die Nasenluftpassage. Häufig wir diese auch mit einer Verkleinerung der Nasenmuscheln (Conchotomie) mit dem Laser kombiniert. Eine Tamponade ist nicht mehr erforderlich.

 

 

 

Korrektur der äußeren Nasenform (Septorhinoplastik)

Bei unfallbedingten oder angeborenen Veränderungen der äusseren Nasenform (Höckerbildung, Schiefnase, Veränderungen der Nasenspitze) besteht häufig auch eine behinderte Nasenatmung. Die Nasen OP führt zur Verbesserung der Nasenatmung und gegebenenfalls zur Korrektur der äusseren Nasenform. Die Rhinoplastik erfolgt durch die Nase, ohne dass äussere Narben entstehen. Eventuell muss eine kleine formgebende Nasenrückenschienung für zwei bis drei Wochen getragen werden. Blutergüsse (Hämatome) nach der Nasenkorrektur im Bereich der Wangen sind dank Laser eher selten und verschwinden nach ca. einer Woche vollständig. Bei der Nasen OP ist ebenfalls keine Tamponade mehr erforderlich!

 

Korrektur der Ohrmuscheln (Otoplastik)

Bei stark abstehenden Ohrmuscheln oder Ohrmuscheldeformitäten wird in örtlicher Betäubung oder bei Kindern in Vollnarkose über einen anschließend nicht mehr sichtbaren Zugang hinter der Ohrmuschel Gewebe entnommen und die Ohrmuschel korrigiert. Für zwei Wochen muss ein spezieller elastischer Kopfverband getragen werden. Die Ohrkorrektur ist ambulant und in der Regel schmerzfrei.

 

 

Weitere Operationen:

 

  • Ohr-Operationen gehörverbessernd (Tympanoplastik )
  • Speicheldrüsen-Operationen
  • Eingriffe an Kehlkopf-, Luft-und Speiseröhre
  • Traumatologie
  • Mandel-Entfernung (Tonsillektomie )
  • Polypen-Entfernung (Adenotomie )
  • Paukendrainage

 

 

anmeldung@faz-hauzenberg.de

Florianstr. 6, 94051 Hauzenberg

Tel: 08586 / 975000



Öffnungszeiten Anmeldung

 Mo - Do 8:00-18:00 Uhr

Fr 8:00 - 16:00 Uhr

 Termine nach Vereinbarung